LoginAnmelden[=OLD=]StartseiteSuchen

Teilen | 
 

 Flüssigmetallwärmeleitpaste

Nach unten 
AutorNachricht
Lumosias
Master Sergeant
Master Sergeant
avatar

Anzahl der Beiträge : 186
Alter : 37
Anmeldedatum : 24.11.07

BeitragThema: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Di Dez 14, 2010 4:18 pm

Hallo alle zusammen,

ich hab mal wieder eine Frage an die Hardwarefreaks im Clan Very Happy

Ich hab bei mir in meinem PC einen Intel Core2 Duo E7400 2.80GHz verbaut, den ich auf 3.20GHz hochgetaktet habe.
Um das alles zu kühlen, hab ich mir von Asus einen Silent Knight 2 geholt, wobei der optische Effekt des Kühlers bei mir auch mit ausschlaggebend war...
ich liebe Kupferoptik im PC Laughing
Mal ganz abgesehen davon, dass der Kühler nen ganz schönen Krach macht, hat er nicht unbedingt die Besten Kühlwerte... Temperaturen zwischen 40 bis 50 Grad sind keine Seltenheit, jetzt grad läuft er auf 35 Grad, obwohl ich nichts mache außer im Forum zu schreiben.

Ich hab nun einen Tipp bekommen, dass ich mal eine andere Wärmeleitpaste ausprobieren könnte und zwar eine aus einer Flüssigmetalllegierung, die bei Zimmertemperatur ungefähr so flüssig ist wie Quecksilber und die mehr als die neunfache Wärmeleitfähigkeit hat, wie normale Wärmeleitpasten.

Die Wärmeleitpaste von der ich spreche heißt Coollaboratory Liquid Pro Wärmeleitpaste

Mal zum Vergleich... die Wärmeleitpaste Arctic Silver 5 (der Hauptbestandteil der Paste ist wie es der Name verrät Silber) hat eine Wärmeleitfähigkeit von ca. 9 W/mK... die Wärmeleitpaste aus Flüssigmetall hat eine Wärmeleitfähigkeit von über 80 W/mK Exclamation

Diese spezielle Flüssigmetallwärmeleitpaste die mir empfohlen wurde, kann man leider nur verwenden, wenn man einen Kupferkühler hat, bei Alukühlern würde sie zur Oxidation des Kühlers führen... bei mir würde sie allerdings gehen.


hier mal noch ein Artikel über diese Highendpaste: http://www.computerbase.de/artikel/gehaeuse-und-kuehlung/2006/test-coollaboratory-liquid-pro-waermeleitpaste/


Nun zu meiner Frage:

Was denkt ihr... ist das nur ein Rumgespiele, oder kann man durch so was tatsächlich einen deutlichen Temperaturunterschied erreichen, weil mehr Wärme an den Kupferkühler übertragen wird?
Kupfer ist ja in der Wärmeleitung mit das Beste was es gibt, ich hab mich lange gewundert, wie es sein kann, dass mein Kühler so schlecht kühlt... ob nun diese Paste daran was ändern kann, würde mich echt mal interessieren... der Preis ist auch nicht so extrem... bei Hardwarecamp gleich um die Ecke kostet das Zeug 8,90 Euro.

Vielleicht hat ja jemand sogar schon Erfahrung mit dieser Wärmeleitpaste gemacht.

Lg
Andi
Nach oben Nach unten
Chief
Warrant Officer 1
Warrant Officer 1
avatar

Anzahl der Beiträge : 290
Alter : 32
Anmeldedatum : 06.05.09

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Di Dez 14, 2010 7:20 pm

30 - 40 grad im idel sind gut unter last wirste so zwischen 40-55 liegen ist aber auch inordnung solltest nur nicht über 60 grad kommen .
hab bei mir einen q6600 drin den ich auf 4-3000 ochgezogen hab und der läuft im schnitt auch bei 40 grad.


Zuletzt von Chief am Di Dez 14, 2010 10:46 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Lumosias
Master Sergeant
Master Sergeant
avatar

Anzahl der Beiträge : 186
Alter : 37
Anmeldedatum : 24.11.07

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Di Dez 14, 2010 9:13 pm

Danke für deine schnelle Antwort.
Im Winter bleib ich im Normalfall schon unter 60 Grad, aber im Sommer eben nicht immer... ich fänds super, wenn ich es durch so was billiges, wie so eine Spezialwärmeleitpaste schaffen würde, wenigstens 5 Grad oder so runter zu kommen.
Ich muss demnächst meinen PC mal wieder sauber machen und bin jetzt am Überlegen, ob ich es einfach mal versuche mit so ner Flüssigmetallsache... kostet halt nur einiges mehr, aber arm wird man dadurch ja nicht gerade.

Was denkst du und die anderen denn? Ist das nur sinnlose Spielerei, oder kann man da vielleicht spürbar was erreichen in Sachen Temperatur?
Also wegen nem halben Grad würde ich natürlich keine 9 Euro ausgeben, aber bei 5 Grad Differenz zu dem jetzigen Wert, würde sich das im Preis/Leistungsverhältnis schon sehr lohnen denke ich.

Umso mehr Wärme von meinem Prozessor abgeleitet wird, umso wärmer wirds hier auch im Raum fällt mir grad ein...
also noch ein positiver Nebeneffekt freak lol!
Nach oben Nach unten
Chief
Warrant Officer 1
Warrant Officer 1
avatar

Anzahl der Beiträge : 290
Alter : 32
Anmeldedatum : 06.05.09

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Di Dez 14, 2010 10:46 pm

ich hab bei mir diesen lüfter hier eingebaut http://www.alternate.de/html/product/Luefter/Antec/Box/672176/?tn=HARDWARE&l1=Cooling&l2=CPU-K%C3%BChler und der läuft bestens.
mir fällt gerade mal ein das ich da überhaupt keine paste zwischen hab es wurde eine paste mitgeliefert die ich aber garnicht benutzt hab, also würde ich mal sagen das es an der lüfterleistung liegt und nicht an der wärmeleitfähigkeit der paste weil es kommt ja auch drauf an wie groß der lüftaustausch am kühler ist. ich denke mal die paste würde wirklich nur minimal was bewirken
Nach oben Nach unten
Lumosias
Master Sergeant
Master Sergeant
avatar

Anzahl der Beiträge : 186
Alter : 37
Anmeldedatum : 24.11.07

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Mi Dez 15, 2010 12:20 am

Shocked du hast keine Paste auf deinem CPU? ...sehr risikobereit, würde ich das mal nennen Laughing

Also so weit ich weiß, hat Luft eine sehr schlechte Wärmeleitfähigkeit... wenn die Flächen von CPU und Kühlkörper nicht völlig eben sind (was ich mal annehme, weil das durch Toleranzbereiche immer so ist), dann hast du überall kleine Luftpölsterchen, die bewirken, dass die Wärme vom CPU nur schlecht an den Kühler abgeleitet wird... vielleicht bewirkt bei dir der Lüfter eine Kühlwirkung, aber der Kühlkörper an sich nimmt so sicherlich nicht allzu gut Wärme auf... mit der Wärmeleitpaste köntest du bestimmt einiges erreichen bei dir, denn umso mehr Wärme der Kühlkörper in krzer Zeit aufnehmen kann, umso größer ist die "wärmeabgabefläche", die der Lüfter bedient... also Paste das ist auf jeden Fall besser als Luft Laughing
Wenn das von dir kein Scherz is, dann hast du bisher ganz schön viel Glück Laughing

Bei mir kann ich am Lüfter nichts verändern, weil er nicht auf den CPU gerichtet ist, sondern die Luft horizontal zum CPU wegführt und nicht ausgetauscht werden kann... der Lüfter kühlt den Kühler und dadurch indirekt den CPU bei mir. Mein Kühler sieht so aus: http://www.quietpc.com/files/images/products/asus-silentknight2-large.jpg
Nach oben Nach unten
Chief
Warrant Officer 1
Warrant Officer 1
avatar

Anzahl der Beiträge : 290
Alter : 32
Anmeldedatum : 06.05.09

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Mi Dez 15, 2010 6:09 pm

Risokobereit würde ich das nicht nennen da der Cpu und Kühlkörper beide glatte Flächen haben.
Das ruhende Luft ein schlechter leiter ist wird allen auch wohl klar sein.Sich bewegende Luft aber ein guter wärmeträger ist und um so höher der lüftaustausch in deinem Gehäuse ist deso geringer ist deine temperatur interessant wär wie hoch die leistung deines lüfters ist hab bis jetzt kein daten blatt zu dem lüfter gefunden und wie hoch die temperatur im gehäuse ist.
vielleicht solltest du auch mal dein Lüftungskonzept im Pc überarbeiten ob über haupt ein lüftaustausch im gehäuse stattfindet. hab bei mir 6 lüfter verbaut 3 für die zuluft und 3 für die abluft plus den großen cpu kühler . Unter volllast geht die cpu temp fast nie höher wie 45° im idel sogar nur 30° und die gkart liegt im schnitt um die 55-70 °
Nach oben Nach unten
Lumosias
Master Sergeant
Master Sergeant
avatar

Anzahl der Beiträge : 186
Alter : 37
Anmeldedatum : 24.11.07

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Mi Dez 15, 2010 7:07 pm

Also ich hab 2 Lüfte für die Zuluft und einen größeren für die Abluft, ich muss aber gestehen, dass sie nicht wirklich absolut perfekt anzubringen waren, bis auf dass der Abluftlüfter genau die warme Luft des CPU wegnimmt... außerdem hab ich noch jeweils 2 Lüfter für jede Festplatte und einen Lüfter für die Northbridge und dann natürlich den Lüfter für den CPU und den für die Grafikkarte (is ja normal)... mein Tower ist unter aller Sau, deshalb ist das alles eher laienhaft geregelt, das is so ein umgebauter Stinotower, den man in Computerkabinetten in der Schule findet Laughing ... ich schau mal im Forum nach, ob ich irgendwo Bilder von meinem PC finde, die ich dir mal zeigen kann.

Wenn du den Kühler neu draufgebaut hast, kanns übrigens auch sein, dass du "serienmäßig" ein Pad auf dem Kühler draf hattest... ich denk mal, dass du ansonsten noch geringere Temperaturen hättest, wenn du bei der nächsten Grundreinigung doch noch Wärmeleitpaste draufmachst... nichts für Ungut, ich will nich den Klugscheißer spieln, aber ich hab echt noch nie gehört, dass jemand die Wärmeleitpaste weglässt. Laughing
Nach oben Nach unten
Chief
Warrant Officer 1
Warrant Officer 1
avatar

Anzahl der Beiträge : 290
Alter : 32
Anmeldedatum : 06.05.09

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Mi Dez 15, 2010 7:36 pm

ein pad war nicht mit dabei und nochmal den cpu lüfter runternehmen werd ich nicht das war schon ein akt den einzubauen der pc kommt eh in den nächsten tagen weg also lohnt es sich auch nicht mehr was daran zu ändern und solang es doch läuft sollte man auch nix änder Wink
Nach oben Nach unten
Killer Soldier
Sergeant Major
Sergeant Major
avatar

Anzahl der Beiträge : 265
Alter : 33
Anmeldedatum : 01.12.07

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Do Dez 16, 2010 2:53 am

Chief schrieb:

hab bei mir einen q6600 drin den ich auf 4-3000 ochgezogen hab und der läuft im schnitt auch bei 40 grad.

@chief, ich hab auch nen q6600 verbaut, welcher auch auf 3gig läuft. hab aber temps von knapp über 25°, also wlp würd ich schu empfehlen, je nach kühler.



@lumo, ich persönlich würde von der flüssigen wlp abraten. wie du schon beschrieben hast, oxidieren die metalle. was meines wissens nach, wo ich mich vor ca. 2 jahren damit beschäftigt habe, aber bei längerer verwendung auch bei kupfer passiert. solch eine wlp wird eigentlich nur bei übertaktern empfohlen, die des "öfteren" ihren kühler/cpu tauschen, sprich regelmäßig die wlp erneuern. was denk ich bei dir nicht so der fall sein wird. wenn ich mich recht entsinne, kannst du auch nicht wirklich mit mehr als 5° unterschied rechnen. normale wlp haben max. differensen von 2°.

ich persönlich würde dir empfehlen, wenn es wieder warm wird, doch auf einen neuen kühler zu wechseln.
das was zählt ist die kühler fläche, die mir bei deinem modell relativ wenig erscheint. ansonsten noch das lüfter konzept im tower neu überdenken.

falls dir die lüfter lautstärke bei hohen aussentemps nix ausmacht, könnte ich dir ne leistungsau von lüfter empfehlen! Wink
der lässt sich wunderbar mit dem progi -speedfan- regeln.
Nach oben Nach unten
DerArzt
Second Lieutenant
Second Lieutenant
avatar

Anzahl der Beiträge : 401
Alter : 33
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Do Dez 16, 2010 8:33 am

Nichts geht über Noiseblocker.

Fördervolumen wie ein LKW aber leiser als nen Schleicher von mir Very Happy

Habe übrigens den Xigmatek Achilles verbaut,kühlt meinen OC Phenom (3ghz auf 3,8ghz)
unter Windows auf 30° und unter last nie über 50°. Nur als weitere Möglichkeit.

Grüße
Nach oben Nach unten
Chief
Warrant Officer 1
Warrant Officer 1
avatar

Anzahl der Beiträge : 290
Alter : 32
Anmeldedatum : 06.05.09

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Do Dez 16, 2010 1:02 pm

@ killer solder im idel oder unter volllast 25°
Nach oben Nach unten
Lumosias
Master Sergeant
Master Sergeant
avatar

Anzahl der Beiträge : 186
Alter : 37
Anmeldedatum : 24.11.07

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Do Dez 16, 2010 5:24 pm

@Killer Soldier

Hast du da irgendeinen Internetbericht dazu, dass auch Kupferkühler angegriffen werden? Also ich gaubs dir mal, aber ich hab nichts dazu gefunden, würde mich mal interessiern... noch nen lauten Lüfter kann ich nich verkraften, da muss ich ne andere Lösung finden Laughing Laughing

Wenn ich Zeit hab, muss ich mal zum Hardwarecamp und frag die auch mal, was die mit dem Flüssigmetallzeugs für Erfahrungen gemacht haben.
Nach oben Nach unten
Chief
Warrant Officer 1
Warrant Officer 1
avatar

Anzahl der Beiträge : 290
Alter : 32
Anmeldedatum : 06.05.09

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Do Dez 16, 2010 6:21 pm

also nur mit wlp wirst du da nicht viel erreichen da muss schon was anderes passieren
Nach oben Nach unten
Killer Soldier
Sergeant Major
Sergeant Major
avatar

Anzahl der Beiträge : 265
Alter : 33
Anmeldedatum : 01.12.07

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Do Dez 16, 2010 6:53 pm

@chief, die 25° hab ich im windows betrieb. unter volllast (bei black ops samt steam mist) komm ich knapp auf 40°. mein kühler: https://redcdn.net/ihimizer/img6/4049/ifx14.jpg

@lumo, meine aussage beruht auf meinen kenntnissen von vor zwei jahren aus pc zeitschriften, wo sie neu rauskam. in der zeit kann sich`s ja geändert haben, oder ich hab mir das falsch gemerkt (wovon ich grad mal ausgehe^^). ich weiß zwar nicht ob du bei caseking schon geschaut hast, aber weiter unten wird nur von alu kühlern abgeraten, also bin ich wohl falsch informiert. Shocked http://www.caseking.de/shop/catalog/CPU-Kuehler/Waermeleitpaste-Pads/Coollaboratory-Liquid-Pro-Fluessigmetall-Waermeleitpaste::3975.html

also im prinzip kannst du es ja mal ausprobieren, sofern dir die 5° ausreichen.

falls ich dir jetzt angst gemacht haben sollte, bezüglich der oxidation bei kupfer, kannst du ja nach zwei monaten versuchen wie sich der kühler wieder von der cpu lösen lässt, oder ob er "angebacken ist". Very Happy
Nach oben Nach unten
Chief
Warrant Officer 1
Warrant Officer 1
avatar

Anzahl der Beiträge : 290
Alter : 32
Anmeldedatum : 06.05.09

BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   Do Dez 16, 2010 10:16 pm

sind ja fast die selben werte die ich auch hab
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Flüssigmetallwärmeleitpaste   

Nach oben Nach unten
 
Flüssigmetallwärmeleitpaste
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Verschiedenes :: Software/Hardware ->hier werden sie geholfen *-
Gehe zu:  
Forumieren.de | Videospiele | FPS - First Person Shooter | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Einen Missbrauch melden | www.blogieren.com